Ökumenisches Institut für Theologie und Religionspädagogik » Personen » Iris Mandl-Schmidt » Lehrveranstaltungen WS 2017/18

Einführung in die Theologie und Religionspädagogik

Seminar Mi 14-16 Raum EDV 2 (A-Bau) M1.1    

Die Veranstaltung stellt eine Einführung in das Studium der Theologie dar mit einführenden fachlichen Inhalten. Begriffliche Erklärungen, theologiegeschichtliche Aspekte und grundlegende Fragestellungen aus der katholischen Dogmatik und der Religionspädagogik werden Gegenstand des Seminars sein.

 

Theologie der Religionen

Hauptseminar Mi 18-20 Raum A 205      P015 M 3.3/ S1 4.3          PO11 M3.3

Zu Beginn geht es im Seminar um das Kennenlernen der großen Weltreligionen. Dann wird der Frage der Gottesvorstellungen in den jeweiligen Religionen nachgegangen. Es werden die Aussagen zum Gottesglauben in den Religionen untersucht, aber auch der Umgang mit der christlichen These von der Göttlichkeit Jesu in einzelnen Religionen. Theorien und didaktische Ansätze des interreligiösen Lernens bilden den letzteren Teil des Seminars.

Literaturauswahl:

Brunner-Traut, Emma (Hg.), Die fünf großen Weltreligionen, Freiburg 2007 (33. Aufl.)

Leimgruber, Stephan, Interreligiöses Lernen, München 2007.

 

Grundfragen der Ethik

Seminar Do 12-14 Raum B322    PO 15 GS 3.2      PO11 GS 2.4       KP M3

Das Seminar versteht sich als Einführung in die Theologische Ethik (Moraltheologie). Ausgehend von aktuellen Fragen nach dem richtigen Handeln im Alltag erfolgt eine Annäherung an das Selbstverständnis dieser theologischen Disziplin, die auch die Frage nach dem Zueinander von Handeln und Glauben stellt. Wesentliche ethische Begriffe und ethische Argumentationen werden vorgestellt. Darüber hinaus thematisiert die Veranstaltung Voraussetzungen und Methoden ethischer Bildung in der Schule und im Religionsunterricht. Dazu gehören natürlich konkrete Beispiele aus den Bereichen der Umwelt, der Medizin, der Wirtschaft und der Gesellschaft.

 

Examenskolloquium

Kolloq Mi 10-12 Raum A 106       PO 15 S1 4.2       PO 11 2.2

Dieses Kolloquium wendet sich an Theologiestudierende in der Endphase ihres Studiums (PO 2011) oder in Vorbereitung der Bachelorarbeit (PO 15). In der Veranstaltung werden zentrale und prüfungsrelevante Themen des Theologiestudiums vertieft. Ein hohes Maß an Eigenaktivität und die regelmäßige Teilnahme werden vorausgesetzt. In der ersten Sitzung wird über den formalen Ablauf der mündlichen und schriftlichen Prüfungen informiert.

 

Die Relevanz von Religion

Seminar Do 8-10 Raum HS 4       KP M2 Aufbaumodul

In diesem Seminar sollen grundsätzliche Fragen zur Sprache kommen: Warum sind (manche?) Menschen religiös? Welche Entwicklung kann die religiöse Einstellung nehmen? Hängen Kindheit und religiöse Entwicklung zusammen? Auf welche Weise hat die religiöse Einstellung Einfluss auf die Moral/Ethik?  Kann Religion auf konkrete ethische Fragen Antwort geben? Religionspsychologische und theologische Erkenntnisse werden zur Reflexion herangezogen. Vor diesem Hintergrund wollen wir konkrete Herausforderungen unserer Zeit betrachten, sowohl im religiösen wie auch im ethischen Bereich, die uns selbst, junge Eltern in Kitas und ihre Kinder betreffen könnten.